Wing Tsun Academy Reutlingen

Die Wing Tsun Prinzipien


Die Wing Tsun Prinzipien 

 

Kampfkunst & Strategie

Unsere Kampfkunst besteht aus grundlegenden Wing Tsun Prinzipien. diese ermöglichen es, im Fälle einer Konfrontation jederzeit schnell und effektiv reagieren zu können.Eine wirksame Kampfkunst ist mehr als nur eine einstudierte Bewegungsabfolge, sie erlaubt dem eigenen Körper vollkommene Bewegungsfreiheitem, Nachfolgend sind die wichtigsten Prinzipien aufgelistet.

Die 4 WT - Kampfprinzipien

1.Prinzip: Ist der Weg frei, Stoß vor!

2.Prinzip: Treff ich auf Widerstand, bleib ich kleben!

3. Prinzip: Ist der Widerstand zu groß, geb ich nach!

4. Prinzip: Zieht der Gegner sich zurück, folge ich ihm!

Die 4 WT - Kraftprinzipien 

1. Prinzip: Befreie dich von deiner eigenen Kraft!

2. Prinzip: Befreie dich von der Kraft deines Gegeners!

3. Prinzip: Nutze die Kraft deines Gegners!

4. Prinzip: Füge zur Gegnerischen Kraft deine eigene hinzu!

Die 5 Kampfdistanzen

1. Tritt - Distanz

2.Schlag - Distanz 

3. Knie / Ellbogen - Distanz

4. Griff / Wurf - Distanz

5. Bodenkampf

Die 4 WT-Kampfprinzipien

1. Prinzip: Ist der Weg frei, Stoß vor!

Dieses Prinzip sichert von Beginn an die Dominanz des Verteidigers während eines Konflikts. Bei Eingriffen in die eigene Sicherheitszone reagiert der WT - Kämpfer mit der " Universallösung ", ganz gleich welcher Art und Weise der Angriff auf ihn stattfindet. Es geht darum dem Aggressor zuvorzukomen, indem man selbst die Initiative ergreift. Anstatt erst abzuwehren, greifen wir selbst an.

2. Prinzip: Stoßt du auf Widerstand, bleib kleben!

Ist Vorstoßen gegen den Angreifer nicht möglich, bleibt der WT´ler an der gegenerischen Abwehr kleben und spürt damit, was geschieht und behält weiterhin die Kontrolle. Das bedeutet, das der Kontakt zum Angreifer unentwegt besteht und somit dessen Aktionsradius eingeent wird.

3. Prinzip: Ist der Widerstand zu groß, gib nach!

Ist die Kraft des Gegners zu groß, hilft gezieltes Nachgeben. Ob aus dem Weg gehen oder die Angriffs-Energie ins Leere laufen lassen. Unsere Abwehrreflexe lassen uns automatisch richtig reagieren!

4. Prinzip: Zieht der Gegner sich zurück, folge ihm!

Aufgrund der kontinuierlichen Vortwärtsbewegungen schließen wir jede Lücke zwischen uns und dem Angreifer. Weicht der Angreifer zurück, setzen wir nach und nutzen so unseren Vorteil.

Im Chi-Sao-Training (" klebende Arme ") werden die Fähigkeiten zur Ausführung des 2. und 3. Prinzips erlernt. Im Lat-Sao ( "Freikampf") fließen alle 4 Prinzipien mit ein. Die entsprechenden Bewegungen entspringen den WT-Formen. Die Vielzahl an Bewegungsformen und WT-Prinzipien beeinflussen die Bewegungsfreiheit kaum. Somit besteht viel Raum für individuelle Interpretationen und Selbstverwirklichung, vor allem für fortgeschrittene Anwender.

Jetzt Termin für Probestunde vereinbaren

Kommen Sie zu uns und finden Sie heraus, was Kampfkunst bei uns so einzigartig macht.

Name
E-Mail
Telefon

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem regelmäßigen Newsletter stehts auf dem neuesten Stand

bitte warten …

Ihre Session ist abgelaufen.
zum Weitermachen